Hunde

Maggi Chihuahua-Mischling sucht Paten

Meggy

Maggy ist ein Chihuahua-Pinscher-Mix, geb. Oktober 2009
Sie ist bei uns seit 1. Mai 2013, eigentlich zur Resozialisierung und Weitervermittlung.
Sie war bei einer Familie, die sie nicht erzogen hat, die konnten nicht mal an den
Futternapf hinlangen und mit 3,5 Jahren hat man noch schnell Junge mit ihr gemacht.
Es waren dann nur 2 Welpen, die mit Kaiserschnitt zur Welt kamen.
Sie wurde dann immer weggespertt, weil sie zu wild mit ihren Jungen gespielt hat und
wurde dadurch natürlich noch agressiver. (lt. Aussage der Vorbesitzer)
Sie ist auch aussergewöhnlich verfressen und gierig, vielleicht wurde sie auch Maggi Fletschernicht
richtig gefüttert, denn sie war sehr mager als wir sie bekamen und da waren die
Welpen schon 16 Wochen alt, also längst entwöhnt.
Angeblich hätte sie das behinderte Kind gebissen und dann sollte sie in`s Tierheim.
Daraufhin hat mich unsere damalige Tierärztin gebeten sie doch aufzunehmen und zu resozialisieren.
Nach einige Kämpfen, und vielen Bisswunden bei mir und bei Fremden, ist sie nun seit einiger
Zeit soweit, dass sie hier im Hause nachgibt und nicht mehr beisst.
Vermitteln ist daher unmöglich, da sie sofort wieder in das alte Beissmuster verfällt.
Eigentlich ein taffes Hündchen, aber sehr falsch geprägt.

Maggy lebt nun auf einer Dauerpflegestelle.

 


 

Duke sucht eine Paten

Duke

Duke, im Juli 2013 auf Korsika geboren, Hovawarth-Mix, wurde

von einer Urlauberin im Dez 13 mitgebracht, da er von den Leuten
dort immer verjagt wurde. Nach einiger Zeit in Deutschland, lief er
immernoch merkwürdig, woraufhin sie ihn röntgen liesen.
Dabei stellte sich heraus, dass der Hund links gar keine und rechts

auch nur eine angedeutete Hüftpfanne hat, so dass die geplante

Vermittlung in eine Familie nicht mehr möglich war und der Hund
zu uns gebracht wurde.

 

Duke lebt nun auf einer Dauerpflegestelle.

 


Lilly sucht Paten

Lilli

Lilli ist ein reinrassiger Twaiwandog und kam aus Taiwan aus der
Tötungsstation zur Tierhilfe Heilbronn. Sie ist im Januar 2011
geboren und kam im Februar 2012 zu uns, da sie sehr ängstlich war
und dort ein zu großes Hunderudel. Sie brauchte sehr lange, bis sie
überhaupt etwas Vertrauen fasste, mußte über ein Jahr an der Leine
bleiben und ist auch jetzt noch Fremden gegenüber sehr mißtrauisch,
auch zu Kindern kann man sie nicht lassen. Sie braucht auch ihr gewohntes
Rudel.

 

Lilly lebt auch einer Dauerpflegestelle